Freakfinder: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Earth Lost Chronik
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
= Lebenslauf =
+
='''Geschichte'''=
 +
=='''Aller Anfang ist schwer'''==
  
Hier möchte ich einen kurzen Überblick über das Leben von 'freakfinder' geben, viele mögen ihn kennen bzw von ihm gehöt haben, als Händler der ersten Stunde im dritten Universum nach dem Verlust der Erde.
+
Am 07.07.2141 landete eine verirrte Rettungskapsel ( vermutlich aus einem Erdenschiff stammend ) auf dem Planeten '''4:417:1''' (U3).
 +
Ersten Aufzeichnungen und Funksprüchen ( veralteter Codierung ) zufolge, handelte es sich um 101 Überlebende eine Handelseskorte, die auf ihrem Weg durch das Universum angegriffen wurde. Diese Leute scheinen die letzten Überlebenden dieses Fluges zu sein.
  
== Vergangenheit ==
+
Ohne Treibstoff musste man zwangsläufig hier landen, in der Hoffnung neu anfangen zu können.
 +
Die ersten Tage und Wochen waren schwer, man verwendete die Überreste der Kapsel um die Ersen Gebäude und Unterkünfte bauen zu können.
 +
Aus primitiven Mitteln fertigte man Werkzeuge um Erze abbauen und Lebensmittel herstellen zu können.
 +
So langsam begann die neue Kolonie dann zu gedeihen. Und die Menschen wurden zufriedener und sahen eine Zukunft, auch für ihre Nachkommen.
  
Am 07.07.2141 ( Zeitrechnung der Erde ) wurde das erste seiner Kolonisationschiffe im System 4:417 gesehen mit Kurs auf den innersten Planeten dieses Systems.
+
=='''Erste Schritte in ein neues Leben'''==
Dieser Planet, später bekannt unter dem Namen 'Argon Prime', diente von da an als seine Kommandozentrale und Regierungssitz seines 'Reiches', welches zu diesem Zeitpunkt bei weitem noch nicht so genannt werden konnte.
 
  
Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Wahl seiner Labensform entschied er sich doch für den eher friedlichen Lebensstil des Händlers.
+
Man fühlte sich wohl, die Bevölkerung begann sich zu fragen ob es weitere geschafft haben zu überleben und man entwickelte sich fleißig im Bereich der Weltraumreisen. Schon bald war es möglich Kolonisationschiffe zu bauen. um neue Welten zu entdecken, in der Hoffnung andere Überlebende zu finden. Doch in der ersten Zeit - nichts. Die Suchmannschaften waren so lange unterwegs, dass der Treibstoff für den Rückflug nicht mehr ausreichte, so beschloss man sich zwar der Heimat treu zu bleiben aber nicht wieder zurückzukehren. So gründeten sich die ersten Kolonien. Inzwischen war die ehemalige Truppe einer Eskorte zu standfesten Siedlern geworden und suchte mit elan weiter nach Überlebenden, doch man fand weit und breit nichts außer toten Planeten. So wurde aus einer neuen Heimat ein kleines "Imperium". Sofern man es so nennen konnte. Die Einwohner verstanden schnell welche Vorteile ein solches Leben in Kolonien mit sich brachte. Der Handel zwischen den Kolonien florierte und schnell fand man auch heraus, dass es auch noch andere eigene Kolonien in diesen Gebieten besiedelt hatten.
Er hatte festgestellt, dass seine Schiffe einfach zu langsam waren und kaum Gegner in angemessener Zeit erreichen konnte.
 
So entschied er sich auch seine neu ins Reich integrierten Planeten ausbauen zu lassen, die Völker auf diesen Planeten begrüßten diese Entscheidung, in der weisen Vorraussicht immer genug Wasser und Nahrung zu haben.
 
  
Nach ersten einsamen Wochen in diesem riesigen Universum entschloss er sich einer Allianz anzuschließen und sich in dessen Dienste zu stellen...
+
=='''Der Handel floriert'''==
Man lernte und sammelte Erfahrungen in dieser Allianz. Durch großen Einsatz innerhalb der Allianz war die Führung auch gewillt ihn zu höherem zu berufen, dies war der Moment, in dem 'freakfinder' zum ersten mal nach seiner Ankunft in den Genuss der Macht kam, man konnte verwalten und kontrollieren. Danach hörte man einige Zeit lang nichts von ihm bis man ihn als Mitbegründer der Allianz L|D wiederfand.
 
Im Nachhinein fragt man sich ob dieser Schritt schon länger geplant war und man deswegen nichts in Erfahrung bringen konnte. Wie dem auch sei, die Allianz gehört bis heute zu den größten, die dieses Universum gehen hat, mit weit mehr als 90 Mitgliedern. Man vermutet, diese Allianz zerbrach auf Grund von Fehlentscheidungen der damaligen Meta-Führung, was aber bis heute unbestätigt ist.
 
  
Nach dem Zusammenbruch bildeten sich die alten Allianzen wieder, was man aber nicht abstreiten kann, zu diesem Zeitpunkt wurden viele neue kontakte geknüpft, was sich später noch als eines der besten Ereignisse zu dieser Zeit herausstellen sollte. Zudem ist glaube ich zu sagen, dass der Krieg, der durch die Fehler der Meta-Führung entstanden war verloren wurde.
+
Schnell schloss man neue Kontakte und Beziehungen wuchsen heran. Man erfuhr, dass es sogar soviele "Leben" in diesem Universum gab, dass sich einige sogar zu ganzen Allianzen zusammenschlossen.
 +
Mit der frohen Botschaft, dass man nicht allein ist, fand man schnell eine Allianz, der man sich anschließen konnte.
 +
Die Wahl fiehl auf die MLE ( Merchants of the Lost Earth ).
 +
Unter der Leitung von Grufti lernte man seiner Zeit viel über den Handel und das Leben als Händler im allgemeinen.  
 +
Entgegen der Allianzpolitik, sah '''freakfinder''' in der Versorgung von Piraten und sonstigen Halunken ein wesentlich lokrativeres Geschäft als in der Versorgung von Siedlern und Wächtern. Schnell fanden sich lokrative Geschäftspartner, als Gegenleistung war man sicher vor Übergriffen von Seiten der Piraten.  
  
Nun dann, aus sicheren Quellen lässt sich entnehmen, dass es unüberwindbare Hindernisse zwischen der Führung den neuen, alten Allianz und 'freakinder' gab was zur Verabschiedung von ihm führte, bis heute ist er dankbar für die Tipps und Tricks, die ihm damals zugespielt wurden aber nichts desto trotz, warum der Vergangenheit nachtrauern wenn einem die Zukunft gehören kann.
+
=='''Zu höherem Berufen'''==
  
Voller Elan gründete er seine erste eigene Allianz, er hatte ja schließlich als Führungsmitglied einer Allianz und Mitbegründer einer anderen Allianz gute Erfahrungen in der Führung sammeln können. Es enstand die WST als Handelsvereinigung im Dienste der WSP.
+
Es bildeten sich neue Gruppen und auch die MLE musste sich entscheiden in welche Schublade sie sich stecken lassen wollte. Es beganen sich 2 große Blöcke zu bilden die "Guten" um die Inc-Meta und die "Bösen" um die Lost-Meta, wobei letztere bei weitem nicht so lang existierte wie die Inc-Meta. Man bildete mit einer anderen Handelsallianz eine neue - große Allianz, die damaligen Verhältnissen entsprechend, die größte war, die dieses Universum gesehen hatte. Schnell begannen die Konflikte zwischen beiden Blöcken zu eskalieren. Die ersten Weltwunder kamen auf und der Krieg entfachte. Später ging er als 2. großer U3-Krieg in die Geschichtsbücher ein. Diesen Krieg hat man jedoch verloren. In Folge dessen zerbrachen die Lost-Meta Allianzen und bildeten ihre Ursprungsallianzen wieder. In Zuge davon, bekam '''freakfinder''' zum ersten mal eine leitende Position in einer Allianz. Und er machte seine Arbeit verantwortungvoll und gut.
Durch die damals geknüpften Kontakte und lange Zusammenarbeit mit einzelenen WSPlern war es gar nicht so schwer diese Idee als gute Idee zu verkaufen. Später stand man vor der Wahl auf Grund von Bündnisangleichungen innerhalb des Piratenverbundes die Allianz aufzulösen und mit der TCT Tochter der CTC zu fusionieren oder ohne sicheren Schutz weiterzuleben, man entshied sich für ersteres um den Schutz und die Sicherheit weiter zu genießen und auch neue Kontakte zu knüpfen. Durch Inaktivität der damaligen Führung und großteilige Handlungsunfähigkeit wurde das Leben in der Allianz langsam immer träger und schwerer, erzörnt über den aktuellen Zustand beschloss sich 'freakfinder' diese Allianz zu verlassen und die Lebensform zu wechseln. Noch wärend der Siedlerzeit entschloss man sich mit treuen Anhängern es wieder zu versuchen und einen Neuanfang zu versuchen. Es entstand noch wärend des Monats als Siedler die Allianz mit dem Namen W$P, die im späteren Verlauf noch mit der MWT fusionierte und seit diesem Tag die größte in Universum 3 vertretene Handelsallianz bildet. Gründungsdatum war der 01.05.2143.
 
  
Von da an ging es nurnoch bergauf!
+
=='''Machtkämpfe im Inneren'''==
 
== Gegenwart ==
 
  
In dieser langen und aufregenden Zeit bis heute ist natürlich viel passiert.
+
Die Allianz war von inneren Diskrpanzen zerrissen, um nicht selbst Opfer des Machtkampfes zu werden beschloss '''freakfinder''' die Allianz aus Eigenschutz zu verlassen. Nach einem Kurzen Zwischnespiel bei der \¥/ ( Soul of Trader ), einer damls schon sehr starken Händlerallianz kehrte man dann doch nach längeren Gespächen und auf Grund der Vergangenheit entschloss man sich dann doch noch einmal in die Allianz ( MLE ) zurückzukehren, um schnell festzustellen, dass die inneren Probleme eher schlimmer als besser geworden waren.  
In den zwei Jahren des Lebens hier hat sich das inzwischen als 'Imperium' deklarierte Reich zu großer Macht und ständiger Presänz in diesem Universum ausgebaut. Produktionszahlen die das fassbare überschreiten sind an der Tagesordnung und auch die Versorung mittelgroßer Allianzen wären möglich.
+
So verließ man die Allianz entgültig.
Der Großteil der Produktion ist natürlich für WSPler und sonstige Bündnisse reserviert, es bleibt aber immer genug um auch kleinen und bedürftigen Neuankömmlinegn unter die Arme zu greifen. Man weiß schließlich selbst wie schwer es ist in ein neues unbekanntes Universum zu gelangen, ohne Freunde, bekannte und sonstige Kontakte.
 
Das Leben ist ruhig und stressfrei, somit bleibt viel Zeit sich um sein Volk seine Allianz und die Kontaktpflege zu kümmern.
 
Das Ausmaß der W$P in Größe und Aktivität war damals nicht abzuschätzen heute ist die W$P mit weitem Abstand die wohl einflussreichst Handelsallianz in dem uns bekannten neuen Heimatuniversum.
 
Die größten und mächtigsten Händler haben sich hier eingefunden um zusammen die Märkte und den Cashfluss zu steuern...
 
  
== Zukunft ==
+
=='''Eigenständigkeit'''==
  
Die Zukunft ist wie überall anders auch, ungewiss aber eins ist klar, sein Weg ist geebnet und dieser wird auch weiter beschritten.
+
Um Machtkämpfe, wie bei der MLE zukünftig zu verhindern gründete man seine eigene Allianz die WST ( WarSoldierTraderz ) um unter anderem die eigene Verbundenheit zur WSP ( WarSoldierzPirates ) kundzutun. Im Zuge von Vereinheitlichungen und der Übersichtlichkeit halber innerhalb der Bündnispolitik des U3-Verbundes, wurde diese Allianz aufgelöst und fusionierte mit der TCT ( Trade & Crime Team ).
Sonst kann man weiter nichts über die Zukunft sagen.
+
Als gleichberechtigter Mit-Präsident zusammen mit Bahamut52 leitete man die TCT, damals die erfolgreichste U3-Händlerallianz. Man war nicht ganz Eigenständig aber fast. Auf Grund von längerfristiger Abwesenheit der Führung ( Bahamut52 ) und Nichteinhaltung von Versprechen und Absprachen, verließ freakfinder auch diese Allianz mit schlechten Erinnerungen an die Vergangenheit. Schnell wollte man dann letztendlich Selbständig werden und gründete wiederum eine neue Allianz. Die W$P ( WarSoldierPurchaserz ) war geboren und sollte sich schnell entwickeln.
  
= Zahlen, Daten und Fakten =
+
=='''Ganz oben auf der Erfolgsleiter'''==
  
In diesem Abschnitt werde ich versuchen die Informationen presizugeben, die über 'freakfinder' eingeholt werden konnten.
+
Nach Gründung der W$P folgten viele ehemalige TCT-Mitglieder dem Ruf eine starke, erfolgreiche und aktive Allianz zu gründen. Die Allianz wuchs schnell, vllt etwas zuschnell. Zudem kamen noch die damaligen Händler der WSP dazu, die MWT ( MoneyWarTraders ), unter der Führung von ALBATROSS63. Um nicht zu groß zu werden musste man aussortieren, es wurden nur die aktivsten mit übernommen, und dennoch wurden es 35 Mitglieder. Im Laufe der Zeit merkte man wer wirklich aktiv war und wer nicht. Durch natürliche Selektion blieben nur die aktivsten und größten Händler übrig. Heute sind es 28 aktive Mitglieder, welche sich ganz dem U3-Verbund verschworen haben.
 +
Diese 28 Händler geführt von '''freakfinder''', '''Ashara''', '''Hexe666''' und '''ALBATROSS63''' versorgen zum größten Teil die größten Piraten dieses Universums.
  
== Zahlen ==
+
='''Der Spieler'''=
 
 
* Punkte aktuell: 511.704
 
* Ranking gesamt: 1.161
 
* Ranking Universum 3: 100
 
* Ranking Händler gesamt: 170
 
* Ranking Händler Universum 3: 14
 
* Allianz: W$P
 
* Status: Präsident, online
 
 
 
Spekulativ ist zu sagen, das Cash eine sehr große Rolle in Regierung von 'freakfinder' spielt.
 
Er hält sich durchaus immer weit oben im Cashranking, was aber nicht heißt, dass die die angegebenen Werte auch zutreffend sind, wie uns unsere Quelle sagte, wurde das Barvermögen des Imperiums lange von der CSG in ihren Tresoren gelagert, mittlerweile sollen die privaten Reserven allerdings im Regierungssitz eingelagert worden sein. Unsere Quelle behauptet, dass sich etwa 550.000 Fusionatoren ind der Bauschleife befinden sollen, die die Finazkraft des Imperiums repräsentieren. In wiefern diese Aussage korrekt ist, kann leider niemand wirklich bestätigen.
 
 
 
== Daten ==
 
 
 
leider konnten wir hier nichts in Erfahrung bringen
 
 
 
== Fakten ==
 
 
 
Fakt ist, dass viele oder gar die meisten seiner Kontakte der WSP zugeordnet werden können.
 
Piraten wie helleye, Mycles, Gandal3, -=Azrael=-, Issy48, Minotaur, SirAvanger ud sogar Alistair Tolstoy gehören zu Zeitgenossen mit denen er häufig kommuniziert und diese auch anfliegt, ob nun direkt oder indirekt.
 
 
 
Zu seinen Aufgaben neben der regulären Führungsarbeiten soll auch die Verwaltung der Verbundsressoucen zählen, was einen kleinen Einblick in seinen Machtstatus in diesem Universum gibt. Hier verließ uns unsere Quelle mit der Angst bereits zuviel gesagt zu haben.
 
Ich hoffe es können weitere Informationen nachgereicht werden
 
 
 
= Rest in Peace =
 
 
 
* Temper † unbekannt
 
* Wizzard87 † 08.08.2142
 
* Jogy † 10.08.2142
 
* >Itsche< † 26.09.2142
 
* Grufti † nach kurzer Wiederbelebungsphase doch von uns gegangen
 
* Schbaiderei † 20.05.2143
 

Version vom 23. Oktober 2009, 01:32 Uhr

Geschichte

Aller Anfang ist schwer

Am 07.07.2141 landete eine verirrte Rettungskapsel ( vermutlich aus einem Erdenschiff stammend ) auf dem Planeten 4:417:1 (U3). Ersten Aufzeichnungen und Funksprüchen ( veralteter Codierung ) zufolge, handelte es sich um 101 Überlebende eine Handelseskorte, die auf ihrem Weg durch das Universum angegriffen wurde. Diese Leute scheinen die letzten Überlebenden dieses Fluges zu sein.

Ohne Treibstoff musste man zwangsläufig hier landen, in der Hoffnung neu anfangen zu können. Die ersten Tage und Wochen waren schwer, man verwendete die Überreste der Kapsel um die Ersen Gebäude und Unterkünfte bauen zu können. Aus primitiven Mitteln fertigte man Werkzeuge um Erze abbauen und Lebensmittel herstellen zu können. So langsam begann die neue Kolonie dann zu gedeihen. Und die Menschen wurden zufriedener und sahen eine Zukunft, auch für ihre Nachkommen.

Erste Schritte in ein neues Leben

Man fühlte sich wohl, die Bevölkerung begann sich zu fragen ob es weitere geschafft haben zu überleben und man entwickelte sich fleißig im Bereich der Weltraumreisen. Schon bald war es möglich Kolonisationschiffe zu bauen. um neue Welten zu entdecken, in der Hoffnung andere Überlebende zu finden. Doch in der ersten Zeit - nichts. Die Suchmannschaften waren so lange unterwegs, dass der Treibstoff für den Rückflug nicht mehr ausreichte, so beschloss man sich zwar der Heimat treu zu bleiben aber nicht wieder zurückzukehren. So gründeten sich die ersten Kolonien. Inzwischen war die ehemalige Truppe einer Eskorte zu standfesten Siedlern geworden und suchte mit elan weiter nach Überlebenden, doch man fand weit und breit nichts außer toten Planeten. So wurde aus einer neuen Heimat ein kleines "Imperium". Sofern man es so nennen konnte. Die Einwohner verstanden schnell welche Vorteile ein solches Leben in Kolonien mit sich brachte. Der Handel zwischen den Kolonien florierte und schnell fand man auch heraus, dass es auch noch andere eigene Kolonien in diesen Gebieten besiedelt hatten.

Der Handel floriert

Schnell schloss man neue Kontakte und Beziehungen wuchsen heran. Man erfuhr, dass es sogar soviele "Leben" in diesem Universum gab, dass sich einige sogar zu ganzen Allianzen zusammenschlossen. Mit der frohen Botschaft, dass man nicht allein ist, fand man schnell eine Allianz, der man sich anschließen konnte. Die Wahl fiehl auf die MLE ( Merchants of the Lost Earth ). Unter der Leitung von Grufti lernte man seiner Zeit viel über den Handel und das Leben als Händler im allgemeinen. Entgegen der Allianzpolitik, sah freakfinder in der Versorgung von Piraten und sonstigen Halunken ein wesentlich lokrativeres Geschäft als in der Versorgung von Siedlern und Wächtern. Schnell fanden sich lokrative Geschäftspartner, als Gegenleistung war man sicher vor Übergriffen von Seiten der Piraten.

Zu höherem Berufen

Es bildeten sich neue Gruppen und auch die MLE musste sich entscheiden in welche Schublade sie sich stecken lassen wollte. Es beganen sich 2 große Blöcke zu bilden die "Guten" um die Inc-Meta und die "Bösen" um die Lost-Meta, wobei letztere bei weitem nicht so lang existierte wie die Inc-Meta. Man bildete mit einer anderen Handelsallianz eine neue - große Allianz, die damaligen Verhältnissen entsprechend, die größte war, die dieses Universum gesehen hatte. Schnell begannen die Konflikte zwischen beiden Blöcken zu eskalieren. Die ersten Weltwunder kamen auf und der Krieg entfachte. Später ging er als 2. großer U3-Krieg in die Geschichtsbücher ein. Diesen Krieg hat man jedoch verloren. In Folge dessen zerbrachen die Lost-Meta Allianzen und bildeten ihre Ursprungsallianzen wieder. In Zuge davon, bekam freakfinder zum ersten mal eine leitende Position in einer Allianz. Und er machte seine Arbeit verantwortungvoll und gut.

Machtkämpfe im Inneren

Die Allianz war von inneren Diskrpanzen zerrissen, um nicht selbst Opfer des Machtkampfes zu werden beschloss freakfinder die Allianz aus Eigenschutz zu verlassen. Nach einem Kurzen Zwischnespiel bei der \¥/ ( Soul of Trader ), einer damls schon sehr starken Händlerallianz kehrte man dann doch nach längeren Gespächen und auf Grund der Vergangenheit entschloss man sich dann doch noch einmal in die Allianz ( MLE ) zurückzukehren, um schnell festzustellen, dass die inneren Probleme eher schlimmer als besser geworden waren. So verließ man die Allianz entgültig.

Eigenständigkeit

Um Machtkämpfe, wie bei der MLE zukünftig zu verhindern gründete man seine eigene Allianz die WST ( WarSoldierTraderz ) um unter anderem die eigene Verbundenheit zur WSP ( WarSoldierzPirates ) kundzutun. Im Zuge von Vereinheitlichungen und der Übersichtlichkeit halber innerhalb der Bündnispolitik des U3-Verbundes, wurde diese Allianz aufgelöst und fusionierte mit der TCT ( Trade & Crime Team ). Als gleichberechtigter Mit-Präsident zusammen mit Bahamut52 leitete man die TCT, damals die erfolgreichste U3-Händlerallianz. Man war nicht ganz Eigenständig aber fast. Auf Grund von längerfristiger Abwesenheit der Führung ( Bahamut52 ) und Nichteinhaltung von Versprechen und Absprachen, verließ freakfinder auch diese Allianz mit schlechten Erinnerungen an die Vergangenheit. Schnell wollte man dann letztendlich Selbständig werden und gründete wiederum eine neue Allianz. Die W$P ( WarSoldierPurchaserz ) war geboren und sollte sich schnell entwickeln.

Ganz oben auf der Erfolgsleiter

Nach Gründung der W$P folgten viele ehemalige TCT-Mitglieder dem Ruf eine starke, erfolgreiche und aktive Allianz zu gründen. Die Allianz wuchs schnell, vllt etwas zuschnell. Zudem kamen noch die damaligen Händler der WSP dazu, die MWT ( MoneyWarTraders ), unter der Führung von ALBATROSS63. Um nicht zu groß zu werden musste man aussortieren, es wurden nur die aktivsten mit übernommen, und dennoch wurden es 35 Mitglieder. Im Laufe der Zeit merkte man wer wirklich aktiv war und wer nicht. Durch natürliche Selektion blieben nur die aktivsten und größten Händler übrig. Heute sind es 28 aktive Mitglieder, welche sich ganz dem U3-Verbund verschworen haben. Diese 28 Händler geführt von freakfinder, Ashara, Hexe666 und ALBATROSS63 versorgen zum größten Teil die größten Piraten dieses Universums.

Der Spieler