Leichter Stormreaver

Aus Earth Lost Chronik
Zur Navigation springenZur Suche springen

Leichter Stormreaver
Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 12
Länge 28
Breite 12
Höhe 8
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung max. 25cm W/V
Hauptbewaffnung 2 Flickswerfer
Sekundärbewaffnung HIGS-Laserkanonen mit Ladezusatzkondensatoren. (Firestorm-Konfiguration) sowie Raketenwerfer
Beweglichkeit
Energieversorgung 2 x Freiburg 6/b
2 x 1,1 TW
Reichweite -

Der leichte Stormreaver stellt einen Übergang zwischen Jäger und leichtem Kreuzer dar. Seine Herstellungskosten sind enorm hoch, allerdings kann er sämtliche anfallenden Aufgaben übernehmen.

Entstehungsgeschichte

Nach indienststellung der Valeris-Klasse zeigte sich, das man ein Schiff brauchen würde, welches jeden Einsatz durchführen konnteund gleichzeitig weniegr auffälig und billiger im Unterhalt war als die verfügbaren Großschiffe. Das Projekt Stormreaver entstand und aus ihm der Leichte und der Schwere Stormreaver. Bisher sind keine oder kaum schwere Stormreaver im Dienst, der leichte Stormreaver erfüllt jedoch bereits die in ihn gesetzten Erwartungen.

Funktionsbeschreibung

Der Leichte Stormreaver kann für jede Mission eingesetzt werden. Sein Funktionsspektrum reicht von einem Angriffskrieg bis zur Bergung schadhafter Kreuzer und, im Verbund, auch Großschiffe und Frachter.

Bewaffnung

Das Schiff ist mit 2 Flickswerfern in 30°/30° schwenkbaren Frontgeschützen ausgestattet. Diese Waffen dienen dem Angriff feindlicher Großschiffe und können dort beträchtlichen Schaden anrichten. Zusätzlich sind zwei Raketenwerfer auf dem "Rücken" des Schiffes angebracht, die mit unterschiedlichen Zielsuch- und Sprengsystemen geladen und ausgerüstet werden können. Diese Bewaffnung dient hauptsächlich dem Angriff auf feindliche Großschiffe. Zur Jägerabwehr sind diverse Firestorm-Lasertürme auf dem Schiff angebracht. Diese Türme sind doppelläufig und haben je ein autonomes Zielerfassungssystem. Die Servomotoren dieser Türme haben eine enorm hohe Zielerfassungsgeschwindigkeit und erlauben so, auch hoch manövrierfähige Jäger abzuschießen.

Besatzung

Die Besatzung ist groß genug, um das Schiff in einem 4-Schicht-Betrieb zu betreiben. Grundsätzlich sind für volle Leistung nur vier Besatzungsmitglieder notwendig. Der Pilot, der Techniker sowie zwei Personen an den Waffenleitständen. Dies Beinhaltet jedoch noch nicht die koordination mit der Flotte, Langstreckensensoren oder Wartung. Der Captain ist im ernstfall ebenfalls auf der Brücke, hat jedoch ausschließlich zu kontrollieren und zu entscheiden.

Captain

Der Captain eines leichten Stormreaver ist voll für sein Schiff verantwortlich. Auf leichten Stormreavern werden jedoch auf Grund von Personalmangels auch Kommandanten von Jägern eingesetzt. Ist ein solcher Kommandant erfolgreich, wird er zeitnah zum Captain befördert.

Techniker

Das Energiegitter des Schiffes muss unter höherer Last ständig von einem Techniker überwacht werden. Auf Grund der überkritischen Auslegung des Schiffes ist ein ständiges nachjustieren und umverteilen von Enegie in einer Gefechtssituation unabdingbar. Dem Stormreaver stehen eine vielzahl dezentraler Energiekerne nebgen dem Hauptkern zur verfügung, was einerseits zu einer relativ hohen ausfallsicherheit führt, andererseits aber auch ein relativ komplexes Energieleitsystem erschafft.

Siehe auch